Ausbildung zum Fleischer und zur Fleischerin

Ist das Fleisch gut abgehangen und duftet verführerisch in der Pfanne, so freut sich der Kunde. Das hat er dem Fleischer zu verdanken, der mit gekonntem Blick die Schlachttiere aussucht. Der Fleischer und die Fleischerin wissen über die verschiedenen Fleischqualitäten und Fleischeigenschaften genau Bescheid. Bevor der Fleischer seine Ware zum Verkauf gibt, prüft er Rind-, Schweine-, Kalb- und Lammfleisch auf Güte und zerlegt es in appetitliche Stücke.

Wenn's um Wurstspezialitäten geht, zeigt der Fleischer besonders viel Phantasie und Geschmack. Immer wieder bereichert der Fleischer mit neuen Rezepten die große Auswahl an Wurstsorten. Für Abwechslung bei der Herstellung in der Fleischerei ist gesorgt. Moderne Maschinen erleichtern in vielen Produktionsabschnitten die Arbeit des Fleischers und der Fleischerin.

Der Beruf des Fleischers bietet Gelegenheit, sich auf bestimmte Aufgaben zu spezialisieren: das Schlachten, die Herstellung von Feinkost und Konserven oder auf das qualifizierte Verkaufen sind spezialisierte Aufgabengebiete des Fleischers.

Das Fleischer-Handwerk gehört zu den traditionsreichen Handwerken. Im Zeichen der zunehmenden Bedeutung von Dienstleistung und Fachberatung hat der Fleischer Zukunft.

Die Ausbildung zum Fleischer und zur Fleischerin dauert 3 Jahre


>> Ausbildung zum Fotograf

Facebook & Google +1

Arbeitslosenforum