Ausbildung zum Zimmerer / Zimmermann

Die zeitgemäße Architektur verlangt kunstvolle und komplizierte Holzkonstruktionen für gemütliche Wohnhäuser, Brücken, Fachwerkbauten, Kindergärten oder Schulen. Für diese Arbeiten ist der Zimmerer Spezialist. Die Fähigkeiten des Zimmerers sind gefragt.

Der Zimmerer Muss bei komplizierte Baupläne lesen und sich die Zeichnungen räumlich vorstellen können. Dann geht der Zimmerer ans Handwerk. Mit dem Zimmermannswinkel, Lot, Wasserwaage, Hammer, Stechbeitel, Säge und anderen Spezialwerkzeugen.

Der Zimmerer ist technisch geschickt mit Hebewerkzeugen, Hobel-, Stemm- und Bohrmaschinen. Sie fehlen auf keiner Baustelle des Zimmerers und nehmen einen Großteil der Arbeit ab bzw. erleichtern sie. Nicht nur beim Errichten von Dachstühlen, sondern auch beim Treppenbau oder Anfertigen von Holzverschalungen für Betonteile sind Maschinen und die Künste des Zimmerers gefragt

Zimmerer ist ein traditioneller und doch moderner Beruf, dessen liebenswerte Gepflogenheiten gerade den Individualisten reizen: Der Zimmerer kann auf die "Walz" gehen und eine sehr attraktive Berufskleidung tragen. Der Zimmerer löst mit Köpfchen, Kraft, moderner technischer Ausrüstung seine vielseitigen Aufgaben - bis das Richtfest losgehen kann.

Neben dem handwerklichen Geschick muss der Zimmerer auch eine gutes räumliches Vorstellungsvermögen und die Fähigkeit besitzen, schwierige technische Zeichnungen zu verstehen und in die Praxis umzusetzen. Es gibt für ausgebildete Fachkräfte als Zimmerer gute Berufschancen.

Die Ausbildung zum Zimmerer beträgt 3 Jahre


>> Ausbildung zum Zweiradmechaniker

Facebook & Google +1

Arbeitslosenforum